Entwicklungsziele tanara:

Der Vollverstärker behold Gentle G192 konnte bisher seine volle Leistungsfähigkeit nicht unter Beweis stellen, da es weltweit bisher keinen käuflichen Lautsprecher gab, der dazu wirklich geeignet ist. Um diesem Mangel zu begegnen wurde die tanara aus der Taufe gehoben. Das Gespann aus Gentle G192 und tanara bietet eine Musikwiedergabe, wie sie von Anlagen (Verstärker plus Lautsprecher) jenseits der € 100.000.- erwartet werden darf.

Im weiteren sollte es ein Lautsprecher sein, der sich preislich deutlich unter dem Doppelten des Gentle G192 bewegt. Aus dieser Forderung ergeben sich schon Einschränkungen, betrachtet man die beiden Vorgänger atacama und tatanka, die zudem beide vollaktiv sind und somit eigentlich nicht mehr richtig vergleichbar.

Unbedingtes Ziel war auch, wie bei den beiden anderen, eine saubere Furnierbarkeit mit richtigen Kanten, bei gleichzeitiger sehr hoher Steifigkeit des Gehäuses. Das Holz soll „fühlbar“ sein und nicht hinter einer dicken Klarlackschicht versteckt werden, wie das oftmals bei anderen Lautsprechern der Fall ist, um Fertigungsfehler und Unvermögen zu kaschieren.

Das vergleichsweise sehr schlanke Erscheinungsbild der beiden Vorgänger atacama und tatanka sollte in jedem Fall beibehalten werden. Es wird sogar übertroffen, weil die tanara nur 26cm maximale Breite mißt, im Vergleich zu den anderen beiden mit 31cm.

Ein sehr dezentes Auftreten, also relativ niedriger Bauhöhe und ein völlig unaufdringliches Äußeres.

Die akustische Höhe sollte auf keinen Fall unterhalb von 105cm liegen. Erreicht wurden 110cm bei einer Gesamthöhe von nur 140cm.

Die Vibrationen die der Baß normalerweise erzeugt und die im Allgemeinen auf den Boden am Aufstellungsort übertragen werden, was äußerst unerwünscht ist, sollten auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Dabei sollte außerdem kein Baß-Chassis zu sehen sein.

Die Schallöffnung für den Baß sollte so nah wie technisch möglich bei der Mittel-Hochton-Sektion angesiedelt sein, um Laufzeitverzerrungen zu minimieren.

Unsichtbare Spikes, die eine exakte Ausrichtung ermöglichen und zusätzliche Isolation zum Boden bewirken.